Noch ein ENOS-Schiff in Indonesien

M/S TIARÉ - das neue ENOS-Schiff

M/S TIARÉ – Das neue Safariboot in Indonesien

Benannt nach einer der schönsten Blume der Südsee, bietet das neue Liveaboard Komfort für höchste Ansprüche
 
2016 wurde der Motorsegler „TIARÉ“ fertig gestellt, ein Zweimaster, der im klassischen, indonesischen „Phinishi“-Stil gebaut ist. Nun sticht sie im Mai zum ersten Mal in See, ab Juli werden die Tauchsafaris regelmäßig durchgeführt.
Zwölf Gäste verteilen sich auf sechs Twin- und Doppelkabinen, jede mit Aircondition und eigenem Bad, von denen zwei speziell für Familien ausgelegt sind, da sie um ein zusätzliches Bett erweitert werden können.

36,5 Meter ist die „TIARÉ“ lang, auf deren Vorderdeck das „Sky Restaurant“ liegt; für alle, die den lauen indonesischen Wind der Klimaanlage im eleganten Salon vorziehen.

 

Höchster Komfort und höchste Sicherheit beim Tauchen - ENOS an Bord

Doch trotz aller Annehmlichkeiten an Bord steht das Tauchen im Mittelpunkt. Jeder Taucher hat seinen festen Platz auf dem geräumigen Tauchdeck und hat die Wahl zwischen DTG in den Größen sieben, elf und 15 Litern, die mit Luft oder mit Nitrox 32 befüllt werden.
Da war es für die Inhaber selbstverständlich, von Anfang an mit ENOS an Bord zu starten! Jeder Taucher erhält einen ENOS-Sender, um im Notfall unkompliziert und sofort Hilfe anzufordern. Auch hier ist die „TIARÉ“ vorbildlich ausgerüstet: An Bord befindet sich ein portabler ENOS-Empfänger, der leicht im Dinghy mitgenommen werden kann, wenn der Taucher außer Sichtweite ist. Um die Empfangsreichweite und damit die Sicherheit, auf ein Maximum zu erhöhen, ist eine zusätzliche Funkempfangsantenne auf der „TIARÉ“ installiert, an die der ENOS-Empfänger angeschlossen ist.
 
Der Motorsegler „TIARÉ“ fährt zu den schönsten Riffen Indonesiens: Bali, Komodo, Maumere, Kalabahi, Saumlaki, Molukken, Raja Ampat.