Die "Birds" fliegen auf ENOS

M/Y Thunderbird mit ENOS

Die "Birds" fliegen auf ENOS

 

M/Y Firebird und M/Y Thunderbird haben ab Juni ENOS an Bord

 
Bergisch Gladbach/Hurghada  -  Seit Jahren zählen die beiden Safarischiffe "M/Y Firebird" und "M/Y Thunderbird" zu den etablierten und erfolgreichen Liveaboards im Roten Meer. Unter der Leitung des erfahrenen Managements und den versierten Crews werden Tauchsafaris vom Sinai bis in den tiefen Süden des ägyptischen Roten Meeres angeboten.
 
2016 und 2017 wurden die Schwesternschiffe komplett renoviert und die Kabinen noch komfortabler gestaltet. Zusätzlich wurde dieses Jahr auf der "M/Y Thunderbird" noch das Sonnendeck vergrößert und um einen BBQ-Bereich ergänzt. Die maximal 16 Taucher pro Boot können auf insgesamt drei Decks sonnenbaden oder beschattet entspannen, bis zur nächsten Mahlzeit, die in großen Salons eingenommen werden oder bis zum nächsten Tauchgang, der von geräumigen Taucherplattformen aus startet. 12 und 15 Liter Tauchgeräte (DIN/INT) stehen zur Verfügung, für Druckluft oder Nitrox.
Weiterhin bietet jede der "Birds" noch andere unterschiedliche Vorteile: Während die "Firebird" wegen ihres Platzangebotes speziell auf den Tauch- und Sonnendecks geschätzt wird, bevorzugen Familien mit Kids die "Thunderbird", deren Kabinen zusätzliche Betten aufweisen und so bei "Familiy-Tours" oder bei einem Vollcharter bis zu 19 Taucher mitnehmen kann.
 
Eines werden die beiden Schwesternschiffe in Kürze aber wieder gemeinsam haben: Ab Juni fahren sie mit ENOS an Bord.
Schon während der Umbauphasen plante das Management noch ein Rettungssystem für Taucher anzuschaffen, weil Sicherheit groß geschrieben wird. So befinden sich neben der medizinischen Hilfe auch Rettungsinseln, Feuerwarn- und Löschanlagen sowie Rauchmelder auf den Liveaboards. Was nur noch fehlte, war ein Ortungssystem, um die Sicherheit der Gäste im Wasser zu erhöhen.
 
Das ändert sich nun im Juni. Auf der "boot" informierte sich das Management ausführlich über die individuellen Vorteile der unterschiedlichen sechs ENOS-Empfänger, die Seareq mittlerweile anbietet, um für die "M/Y Firebird" wie auch für die "M/Y Thunderbird" das jeweils beste Modell auszusuchen.
 
 
 
Fahren ab Juni 2019 mit ENOS an Bord: M/Y Thunderbird (links oben) und M/Y Firebird (rechts).